Donate a meal for Bali – Coronahilfe


In den täglichen Nachrichten erfahren wir sehr wenig über die Situation in Ländern wie Indonesien. In unseren wöchentlichen Videokonferenzen mit unseren balinesischen Freunden erfahren wir wie erschreckend die Lage wirklich ist: Es fehlt auf Bali an allem Lebensnotwendigem, angefangen von der Hygiene-Versorgung über sauberes Wasser und ausreichend Nahrung bis hin zu einer ärztlichen
Behandlung im Falle einer Covid 19 Infektion.

Die Bevölkerung wird von der Regierung nicht aufgeklärt, weder z.B. über die erforderlichen Hygienemaßnahmen, noch über Entscheidungen der Regierung. Die Menschen werden unwissend gelassen und fühlen sich deshalb allein und
verloren. Offizielle Zahlen über die Infektionsrate oder Todesfälle aufgrund von Corona liegen natürlich nicht vor, denn aufgrund fehlender Tests können hier keine Zahlen ermittelt werden.

Alle Hotels wurden von der indonesischen Regierung vor Wochen komplett geschlossen, d.h. der Tourismus, in dem ein Großteil der Bevölkerung beschäftigt ist, ist auf null heruntergefahren. Die davon abhängigen Geschäfte, Betriebe etc. haben demzufolge auch keinen Verdienst, und die
Tagelöhner, die ärmste Schicht der Bevölkerung, findet keine Möglichkeit für ihre tägliche Arbeit, z.B. in der Hotelküche, im Straßenbau, auf den Reisfeldern.

Im Gegensatz zu Deutschland gibt es auf Bali kein
Gesundheits- oder Sozialsystem, das die notleidenden Menschen auffängt. Fazit: Keinen Arbeitsplatz zu haben, heißt kein Einkommen, kein Geld zu haben und bedeutet für die Menschen auf Bali Hunger, Unterversorgung, Krankheit und erbärmliche Lebensumstände.

Natürlich gibt es auch hier in Deutschland Geschäfte, Betriebe, Gaststätten, usw. die um ihre Existenz bangen, es gibt viele Menschen, die mit einem geringeren Einkommen monatlich auskommen müssen – auch hier werden wir zur Zeit mit Umständen und Situationen konfrontiert, die wir so noch nicht erlebt haben. Das ist richtig! Und doch leben wir in einem gut funktionierendem System, umgeben von einem Netz aus
Familie, Freunden, Gesundheits- und Sozialsystem, etc., das uns trägt, unterstützt und versorgt. Hier muss niemand Hunger leiden – im Gegensatz zu den Menschen und vor allem Kindern auf Bali.

Wir wollen die Menschen auf Bali in dieser extremen Situation unterstützen und hoffen auf Eure Mithilfe. Unter dem Verwendungszweck

„Donate a meal for Bali“

könnt Ihr einen beliebigen Betrag auf unser Konto spenden:

Cosmic Elyah Bali Foundation e.V.
Baden-Württembergische Bank
IBAN: DE89 6005 0101 0004 3946 88
BIC/SWIFT: SOLADEST600

Unsere Mitarbeiter Anom und Kode mit ihren Frauen werden dieses Geld für zusätzlichen Reis, Lebensmittel, Medikamente und Arztbesuche für die Bevölkerung in Pekutatan nutzen.

In ihrem Namen sagen wir Euch jetzt schon DANKE SEHR –
TERIMA KASIH BANYAK!

Natürlich könnt Ihr auch über die Spendenplattform „betterplace“ spenden. Dazu einfach hier klicken: https://bit.ly/2VT8oWr

#donateamealforbali #balifoundation #sharealightwithbali #covid19 #corona #hilfefürdiearmen #betterplace #spenden #coronahilfe